Veranstaltungen

28. September - 1. Oktober 2015: IQPC Automotive HMI COSMOS

Die 6. internationale Automotive Cockpit HMI Conference bietet Managern und Experten eine exzellente Networking Plattform mit hochkarätigen Sprechern und neuesten Einblicken in die Forschungen der Automotive OEM und führenden Forschungsinstitute. Seit 2014 wird die Konferenz von Frederik Diederichs vom Fraunhofer IAO geleitet. 

29.-30. September 2015: Secure Services and Safe Driving. Car 2X Expert Forum.

© Foto Fraunhofer ESK

Das Thema »Secure Services and Safe Driving« adressiert die notwendige Zusammenarbeit der Automobilhersteller, ihrer Lieferanten und der ITK-Branche. Datenübertragung von und zu Fahrzeugen muss sicher sein, und die fahrzeug- und verkehrsbezogenen Dienste müssen zuverlässig bereitgestellt werden.

Das C2X Forum bringt etwa einhundert ausgewählte Experten der europäischen Auto- und ITK-Industrie zusammen. Teilnehmen werden auch Vertreter von Forschungsinstituten, Politiker und Behördenvertreter.

5.-9. Oktober 2015: ITS World Congress 2015

Auf dem ITS World Congress (Intelligent Transport Systems) in Bordeaux steht das Thema »TOWARDS INTELLIGENT MOBILITY – Better use of space« im Mittelpunkt.

Erwartet werden 10.000 Besucher aus über 100 Ländern, 3.500 Kongressdelegierte und 300 Aussteller, darunter das Geschäftsfeld Automotive des Fraunhofer ESK.

14.-15. Oktober 2015: ELIV – Elektronik im Fahrzeug

© Foto sp4764 - Fotolia

Fraunhofer ESK 

Fraunhofer ESK ist Aussteller auf dem internationalen Kongress ELIV in Baden-Baden. Das Kürzel steht für »Elektronik im Fahrzeug« und zieht jährlich über 1.400 Branchenexperten an. Im Mittelpunkte stehen Fragen zur Elektromobilität, zu modernen Assistenzsystemen und zur Connectivity ebenso wie das Thema Software für Bordnetze.

 
 
 

Fraunhofer IIS

Vernetzt, wachsam und immer auf Position: Technologien für Autonomes Fahren.

Als »One-Stop-Shop« bietet das Fraunhofer IIS Dienstleistungen von der Systementwicklung bis zum fertigen Produkt.

Aus verschiedenen Geschäftsfeldern des Fraunhofer IIS wurden Kernkompetenzen gebündelt, um Lösungen für zukünftige Themen im Automobilbereich anbieten zu können. Im Rahmen eines Vortrag zum Hauptthema »Autonomes Fahren« werden exemplarisch zwei Ortungstechnologiefamilien zur hochgenauen Positionierung in Stadt- und Parkhausszenarien vergleichend vorgestellt und aus Technologie- und Kostensicht bewertet.

28. Oktober 2015: Automatisierte Fahrzeugführung

Mit dem Ziel, das Auto in ein nachhaltiges, schnelles, flexibles und sicheres Mobilitätskonzept zu integrieren, ist ein steigender Automatisierungsgrad des Fahrens zu einem aktuellen Trend geworden. Um die hohe Komplexität dieser Aufgabe kosteneffizient bewältigen zu können, muss das Konzept mit bezahlbaren Systemen umgesetzt werden. Besonders wichtig ist dabei, Funktionalität und Sicherheit zu garantieren. Dafür sind nicht nur die Entwicklung neuer Lösungen, sondern auch der Wissens- und Technologietransfer sowohl aus der Forschung zum automatisierten Fahren als auch aus angrenzenden Bereichen in die Industrie nötig.

23.-26. November 2015: Autonomous Drive : Advanced Mobility

Die autonomous driving : intelligent mobility Conference bietet Managern und Experten eine exzellente Networking Plattform mit hochkarätigen Sprechern und neuesten Einblicken in die Forschungen der Automotive OEM und führenden Forschungsinstitute. Das Fraunhofer IAO referiert über Human Factors des automatisierten Fahrens. 

 

3. Dezember 2015: Forum FutureCar - Lebensraum Auto Stuttgart

Wie sieht das Auto der Zukunft aus? Wir laden Sie herzlich dazu ein, gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Industrie und Wissenschaft beim Forum »FutureCar« am Donnerstag, 3. Dezember 2015 in Stuttgart den Schleier zu lüften.

Im Mittelpunkt des Forums steht die Neuinterpretation des Fahrzeuginnenraums in Bezug auf folgende Fragen:

  • Wie verändern Automatisierung und Vernetzung das Produktverständnis Automobil?
  • Wandelt sich die »Fahrmaschine« Auto künftig zu einem ganz neuen Lebensraum?
  • Welche Freiräume schafft dieser Wandel für die Insassen des Autos der Zukunft?